AKTUELLES

von unserem Verein, von jungen Menschen aus Ghana und was sonst noch so passiert!

Zukunft schenken!

von | Okt 2019 | Veröffentlichungen

Jungen Menschen in Ghana Zukunft schenken!

Bildung ist für viele junge Menschen in Ghana der einzige Weg aus der Armut. Doch dieser Weg ist besonders den Ärmsten immer noch versperrt. Zwar wurden die Schulgebühren abgeschafft, aber meist fehlt dennoch das Geld für das Nötigste: Hefte, Stifte, ein Rucksack, Schuhe für den teils langen Schulweg durch den Busch oder das Mittagessen in der Schule. Vielen Kindern mangelt es schlichtweg an Zeit, da sie schon in jungen Jahren mitarbeiten müssen, damit die Familie überleben kann. An eine Ausbildung kaum zu denken!

„Kindern Zukunft geben Ghana e.V.“ mit ihrer Gründerin Judith Scholz aus Urbar hilft hier seit vielen Jahren, zum Beispiel durch die Vermittlung von Patenschaften. 30,- Euro monatlich ermöglichen einem jungen Menschen in Ghana Bildung- und schenken ihm somit eine echte Perspektive für die Zukunft! Das Team vor Ort betreut jedes Kind und jeden Jugendlichen persönlich in dessen Familie, in der Schule oder am Ausbildungsplatz, vermittelt und hilft bei Problemen.

So entsteht eine enge, vertrauensvolle Bindung, die auch die Paten in Deutschland spüren. Das können wir bestätigen: Cathy Weichert, Claudia Gellert, Rita Pretz, Ulrike Wolfram, Irmi Strick, Christine Redelfs, Werner und Resi Kreuter, Lucy Schmitz (nicht abgebildet) und noch einige mehr aus der Umgebung haben zum Teil schon vor Jahren Patenkinder in Ghana übernommen.

Die herzlichen und dankbaren Briefe und die Fotos, die wir regelmäßig erhalten, sind ein wunderbarer Dank und zeigen, dass ihre Unterstützung tatsächlich zu 100% dort ankommt, wo sie benötigt wird!

Auch eine Gruppe, z.B eine Schulklasse, ein Verein, der Kollegenkreis oder die Familie kann eine Patenschaft übernehmen – und gemeinsam den Weg ihres Patenkindes verfolgen. Besonders für Kinder ist das eine tolle und wertvolle Erfahrung!

So schrieb ein Patenkind in Ghana an seinen „Patenbruder“: „Lieber Bruder! Über deinen Brief habe ich mich so gefreut und meine Mutter auch! Ich hoffe bei Gott, es geht Dir und deiner Familie gut! Ich habe alle Prüfungen bestanden und wurde in die 6. Klasse versetzt.“ (entspricht in Deutschland etwa der 4.Klasse) „Ich liebe Fußball und möchte später ein berühmter Fußballer werden, damit ich meiner Familie helfen kann. Ich hoffe, ich höre bald mehr von Dir. Dein Bruder“ (Der Brief wurde auf Englisch geschrieben und kam gemeinsam mit der deutschen Übersetzung)

Infos über www.kindern-zukunft-geben-ghana.de oder gerne persönlich über Irmi Strick: 0176-62110058

Veröffentlichung im Heimat Echo Vallendar, Oktober 2019

Titelbild: Stolze Ghana-Paten aus Vallendar, Niederwerth, Weitersburg und Koblenz